Kategorie-Archiv: Mannschaften

Guter Auftritt der U12-MM in Bayern

Am 16.03.2013 fand die erste Vorgruppenphase der Bayerischen U12-Mannschaftsmeisterschaft in Klosterlechfeld statt. Dieses Turnier diente vor allem zum Sammeln von Spielpraxis und Turniererfahrung. Außerdem konnten unsere jungen Spieler auf neue Gegner aus anderen Bezirken treffen. Nachdem leider die Sportfreunde Windach aus personellem Mangel ihre Mannschaft zurückziehen mussten, übernahmen wir die Ausrichtung. Neben unseren Kindern David Haas, Pascal und Marcel King und Jonathan Weber kamen die favorisierten Mannschaften aus Buchloe und Gräfelfing. Im ersten Wettkampf gegen Buchloe lieferten wir uns eine engagierte Begegnung. Jonathan spielte eine schöne Partie und gewann mit einem erfolgreichen Königsangriff. Leider mussten Marcel und David ihre Partien aufgeben, nachdem ihnen vorher kleinere Fehler unterliefen. Pascal lieferte sich einen heißen Kampf mit Leon Hacklinger, der in den Osterferien sogar die Bayerische Jugend-EM besuchen wird. Beide Spieler machten hin und wieder Fehler, nutzten aber ihre Chancen nicht. Pascal übersah leider einen Mattangriff und konnte am Schluss der Erfahrung von Leon nichts entgegensetzen. Nach diesem knappen 1:3, kam am Nachmittag das Aufeinandertreffen mit Gräfelfing. Hier waren die Partien leider eindeutiger, so dass Jonathan, Marcel und Pascal früh die Segel streichen mussten. Lediglich David spielte seinen klar stärkeren Gegner mit sehr gutem Spiel an die Wand und holte den Ehrenpunkt. Mit diesem Auftritt konnten wir als Jugendleiter sehr zufrieden sein, da alle Spieler sehr gute Ansätze für zukünftige Turniere zeigten. Gräfelfing und Buchloe wünschen wir an dieser Stelle viel Erfolg in der nächsten Runde.

Von: Alexander King (1. Jugendleiter)

1. Runde am 16.03.13 |
1 SK Buchloe DWZ SK Klosterlechfeld DWZ 3 – 1
1 1 Weller, Uli 1451 1 Haas, David 1073 1 – 0
2 2 Hacklinger, Leon 900 3 King, Pascal 1 – 0
3 3 Protschka, Gregor 4 King, Marcel 1 – 0
4 4 Aksuoglu, Tolga 5 Weber, Jonathan 0 – 1
Schnitt: 1175 Schnitt: 1073
3. Runde am 16.03.13
1 SK Klosterlechfeld DWZ SK Gräfelfing DWZ 1 – 3
1 1 Haas, David 1073 1 Yaroshenko, Yaroslav 1216 1 – 0
2 3 King, Pascal 3 Khamenya, Vitalia 1135 0 – 1
3 4 King, Marcel 4 Shvartsman, Julia 952 0 – 1
4 5 Weber, Jonathan 5 Zieringer, Sebastian 933 0 – 1
Schnitt: 1073 Schnitt: 1059

Tabelle:

U12  2012/2013     1. Vorrunde – Gruppe 8

Rang Mannschaft 1 2 3 MPkt BPkt
1. SK Gräfelfing ** 2 3 3 – 1 5,0 – 3,0
1. SK Buchloe 2 ** 3 3 – 1 5,0 – 3,0
3. SK Klosterlechfeld 1 1 ** 0 – 4 2,0 – 6,0

“Spielerischer“ Klassenerhalt in der Bayernliga

Am 02.03. fand der letzte Spieltag der Bayernliga U20 in Erlangen statt. Mein Dank gilt Manuel Milling und vor allem Wolfgang Kölbl, die das Fahren übernahmen. Im ersten Spiel konnte man gegen die etwas stärker einzuschätzende Mannschaft aus Kareth-Lappersdorf ein wichtiges und verdientes Unentschieden erzielen. Damit konnte man sich sogar schon auf Platz 5 vorschieben. Bei drei Absteigern war das somit ein Nichtabstiegs-Platz. In der letzten Runde ging es noch gegen den Tabellenletzten aus Kelheim. Aufgrund der Aufstellung waren wir klarer Favorit. Leider kam es ganz anders. Die Spieler waren wohl nicht mehr ganz bei der Sache, da sie bereits jetzt schon glücklich über den wohlmöglichen Klassenerhalt waren. Das Spiel ging überraschend verloren. Nachdem aber München-Süd-Ost ebenso verlor, blieb uns Platz 5 und damit der überragende Klassenerhalt in der Bayernliga. Dieser Erfolg wird durch die abschließende Niederlage nicht getrübt, zumal der Sprung auf Platz 4 nicht mehr möglich war. Nachdem unser Team (in der gleichen Aufstellung!!) im Vorjahr abgestiegen war und trotzdem noch einmal die Klasse spielen durfte (nicht genügend Aufsteiger), konnte man nun gleich drei Mannschaften hinter sich lassen und den Klassenerhalt feiern. Leider müssen wir uns nun darüber Gedanken machen, wie es in der nächsten Saison weitergeht. Mit Alex Billing, Manuel Milling und Ines Kölbl verlassen altersbedingt gleich drei Spieler die Mannschaft. Nichts desto trotz, sind wir stolz, dass wir über zwei Jahre hinweg in der höchsten Jugendliga spielen konnten. Für einen kleinen Verein wirklich ein tolles Erfolgserlebnis!!! Hier auch noch einmal ein Dankeschön an alle Spieler, die zuverlässig und pflichtbewusst in der Saison gespielt haben und an alle Fahrer, da die Wegstrecken ziemlich lang waren.

Von: Alexander King (1. Jugendleiter)

6. Runde am 02.03.13 |
2 SK Klosterlechfeld DWZ ELO TSV Kareth-Lappersdorf DWZ ELO 3 – 3
1 1 Kölbl, Jonathan 1900 1907 1 Eichinger, Christoph 1988 1963 0 – 1
2 2 Billing, Alexander 1859 1886 2 Melcher, Matthias 1907 1918 ½ – ½
3 3 Milling, Manuel 1702 1865 3 Kaiser, Dominik 1830 1 – 0
4 4 Kölbl, Ines 1691 1789 4 Zwetz, Jasmin 1751 ½ – ½
5 5 Müller, Georg 1745 1828 5 Klausmann, Leonard 1449 1 – 0
6 9 Nebel, Joshua 1017 8 Henning, Anton 1147 0 – 1
Schnitt: 1652 1855 Schnitt: 1678 1940
7. Runde am 02.03.13 |
2 SK Kelheim DWZ ELO SK Klosterlechfeld DWZ ELO 4 – 2
1 2 Arnold, Sebastian 1803 1 Kölbl, Jonathan 1900 1907 ½ – ½
2 3 Kellner, Christian 1645 2 Billing, Alexander 1859 1886 1 – 0
3 4 Karl, Christian 1490 3 Milling, Manuel 1702 1865 1 – 0
4 5 Karl, Thomas 1485 4 Kölbl, Ines 1691 1789 0 – 1
5 6 Obermeier, Johannes 1501 5 Müller, Georg 1745 1828 1 – 0
6 11 Fritsch, Julian 1173 9 Nebel, Joshua 1017 ½ – ½
Schnitt: 1516 Schnitt: 1652 1855

Tabelle:

U20 Bayernliga

2012/2013

 

Rang Mannschaft 1 2 3 4 5 6 7 8 MPkt BPkt
1. SC Forchheim ** 3 4 5 0 11 – 1 23,5 – 12,5
2. SC Erlangen ** 5 4 6 0 10 – 2 27,5 – 8,5
3. SC Vaterstetten 3 ** 4 4 4 7 – 5 19,0 – 17,0
4. TSV Kareth-Lappersdorf 2 1 ** 3 3 6 – 6 16,0 – 20,0
5. SK Klosterlechfeld 2 2 3 ** 4 2 0 3 – 9 14,5 – 21,5
6. SK München Südost I 1 ½ 2 3 2 ** 4 3 – 9 12,5 – 23,5
7. SK Kelheim 0 2 4 2 ** 2 – 10 13,0 – 23,0
8. SG Büchenbach/Roth 0 0 0 ** 0 – 0 0,0 – 0,0

Guter 4. Platz für U12-Mannschaft in Schwaben

Der zweite Spieltag der Schwäbischen U12-Mannschaftsmeisterschaft fand am 02.03. diesmal in Klosterlechfeld statt. Ich übernahm die Turnierleitung, Christiane die komplette Organisation mit vielen fleißigen Helfern (Manuel Jahn, Herr Dauenhauer, …). Damit konnten wir für eine reibungslose Durchführung als Ausrichter sorgen und erhielten viel Lob und Anerkennung.

Aus sportlicher Sicht lief es leider nicht so erfolgreich. Wir wussten im Vorfeld, dass unsere gute Zwischenplatzierung schwer zu verteidigen war, zumal wir noch gegen die beiden spielstarken Mannschaften Post-SV Memmingen und Rochade Augsburg antreten mussten. Wir traten heute in folgender Aufstellung an: David Haas, Maxim Dauenhauer, Pascal und Marcel King. Gegen Rochade Augsburg verlor Maxim leider sehr schnell, nachdem er ungewöhnlicher Weise ein Matt übersah. Marcel spielte zu Beginn hervorragend und verschaffte sich Materialvorteil. Leider machte er danach zwei Fehler, die zum Partieverlust führte. Nachdem Marcel und Pascal aber erst ein halbes Jahr spielen, fehlt ihnen einfach noch die Erfahrung und Spielpraxis. David musste dann ebenfalls seine Partie abgeben, nachdem er leider heute keinen guten Tag erwischte. Pascal spielte über 1,5 Stunden und hatte zwischenzeitlich einen Turm mehr. Auch hier fehlte leider die nötige Spielerfahrung um den Punkt einzufahren. Im zweiten Spiel gegen Memmingen mussten Marcel und auch Pascal schnell feststellen, dass ihre Konzentration leider nicht mehr ausreichend war. Marcel spielte wieder stark auf und wurde dann leider Matt gesetzt. Pascal war leider im Endspiel, trotz Bauernmehrheit, unterlegen. Sie werden aber sicher mit jeder weiteren Partie stärker werden. David hatte zunächst eine Figur mehr, spielte aber dann unglücklich weiter und hatte dann noch einen Black-Out. Maxim hatte sich von seiner Niederlage schnell erholt und konnte seinen DWZ-Gegner komplett dominieren. Der zweite Mannschaftskampf ging damit ebenso verloren. Am Ende konnten wir aber einen guten 4. Platz (bei 6 Mannschaften) in Schwaben belegen und können sehr zufrieden sein. Weitere Erfahrung und Spielpraxis werden wir in zwei Wochen bei der Offenen Bayerischen U12-Mannschaftsmeisterschaft in Windach sammeln.

Von: Alexander King (1. Jugendleiter)

 

 

4. Runde am 02.03.13

2 Schachklub Rochade Augsburg DWZ SK Klosterlechfeld DWZ 4 – 0
1 1 Ungerer, Lorenz 913 1 Haas, David 1073 1 – 0
2 2 Kudria, Benno 2 Dauenhauer, Maxim 1 – 0
3 3 Kudria, Alessio 10 King, Pascal 1 – 0
4 4 Avci, Devran 11 King, Marcel 1 – 0
Schnitt: 913 Schnitt: 1073

 

                                                 5. Runde am 02.03.13
2 SK Klosterlechfeld DWZ Post-SV Memmingen e.V. DWZ 1 – 3
1 1 Haas, David 1073 1 Schneider, Lucas 806 0 – 1
2 2 Dauenhauer, Maxim 2 Fries, Siegfried 821 1 – 0
3 10 King, Pascal 7 Rachmann, Daniel 0 – 1
4 11 King, Marcel 8 Schmidt, Andreas 0 – 1
Schnitt: 1073 Schnitt: 813

Endtabelle:

U12    2012/2013

Rang Mannschaft 1 2 3 4 5 6 MPkt BPkt
1. SK Buchloe ** 4 4 4 4 3 10 – 0 19,0 – 1,0
2. Post-SV Memmingen e.V. 0 ** 2 3 4 4 7 – 3 13,0 – 7,0
3. Schachklub Rochade Augsburg 0 2 ** 4 2 6 – 4 10,5 – 9,5
4. SK Klosterlechfeld 0 1 0 ** 4 – 6 7,0 – 13,0
5. Schachclub Burlafingen 0 0 2 ** 3 3 – 7 6,5 – 13,5
6. SC Dillingen 1 0 ½ 1 ** 0 – 10 4,0 – 16,0

Erfolgserlebnis in der Bayernliga U20

Nachdem wir bereits am ersten Spieltag einen verdienten Mannschaftserfolg gegen Büchenbach/Roth einfahren konnten, wurden die nächsten Begegnungen keine leichten Aufgaben. Wir sind in der momentanen Ligazusammensetzung das schwächste Team, wenn man die Zahlen betrachtet…

Leider mussten wir in der 2. und 3. Runde mit 5 Spielern und einem Ersatzspieler nach Erlangen fahren. Wir machten uns aber im Vorfeld wenig Gedanken, um eine bestmögliche Aufstellung, da wir ohnehin gegen die beiden mit Abstand stärksten Mannschaften spielen mussten. Leider kam Erlangen selbst mit so vielen Ersatzspielern, dass in Bestbesetzung ein Sieg möglich gewesen wäre. Aber so holten wir immerhin gute 2 Brettpunkte und verloren 2:4. Auch im zweiten Spiel war an diesem Tag nichts zu holen, es reichte diesmal für 1,5 Brettpunkte. Aber Forchheim, der Vorjahresssieger, wird auch dieses Jahr wieder durch die Liga marschieren und das obwohl ihr Starspieler bis jetzt noch keinen Einsatz hatte.

Am letzten Samstag fuhren wir dann wieder in Bestbesetzung nach Kelheim, um Runde 4 und 5 zu absolvieren. Leider konnte ich zum ersten Mal nicht als Mannschaftsführer und Fahrer teilnehmen (KNIEVERLETZUNG!!!), stattdessen fuhr Manuel Jahn mit. An dieser Stelle natürlich ein großes Dankeschön, wenn man bedenkt, dass er am Vortag Nachtschicht hatte!!!! Auch hier ein großes Dankeschön an alle Spieler, da wir zum zweiten Mal in bester Aufstellung spielen konnten, was vor allem am Einsatz von Ines lag, da sie zuvor starke Gewissenbisse hatte, ob sie einen Lerntag aufgeben kann. Sie entschied sich für die Mannschaft!!! Das wurde dann auch belohnt: Man gewann die Runde gegen den Dauerrivalen München-Süd-Ost etwas glücklich, aber am Ende verdient mit 4:2. Dabei war München sicher besser aufgestellt. Leider konnte man in der Nachmittagsrunde gegen Vaterstetten, die ebenfalls sehr stark aufgestellt waren, nicht gewinnen. Der Mannschaftskampf ging mit 2:4 verloren. Hier muss man allerdings dazu sagen, dass Vaterstetten nur zur Nachmittagsrunde anreisen musste, nachdem Büchenbach nicht antrat. Das war sicher ein psychologischer Vorteil.

In der aktuellen Tabelle belegen wir nun Platz 6 und haben bereits zwei Mannschaftssiege einfahren können. Auch gegen Büchenbach haben wir noch mit 6 gegen 6 Spielern gewinnen können, bevor sie langsam ausstiegen. Am letzten Spieltag spielt man nun noch gegen das sieglose Kelheim und im direkten Duell um Platz 5 gegen Kareth-Lappersdorf. Dieses Jahr ist also der Klassenerhalt aus eigener Kraft möglich, was jetzt schon ein fantastischer Erfolg ist!!!! Als Nebenanektdote sollte man noch erwähnen, dass Georg Müller zu den derzeit besten Spielern der Bayernliga mit eine Punkteausbeute von 4,5/5 gehört…! Die letzte Doppelrunde findet am 02.03.2013 statt.

Von: Alexander King (1. Jugendleiter)

4. + 5. Runde

3 SK Klosterlechfeld DWZ ELO SK München Südost I DWZ ELO 4 – 2
1 1 Kölbl, Jonathan 1870 1877 1 Müller, Constantin 1958 1934 1 – 0
2 2 Billing, Alexander 1839 1886 2 Eicher, Lukas 1972 1980 1 – 0
3 3 Milling, Manuel 1749 1865 4 Bergauz, Noam 1850 1888 0 – 1
4 4 Kölbl, Ines 1715 1789 5 Franz, Sebastian 1770 1971 0 – 1
5 5 Müller, Georg 1755 1821 6 Castell, Patrick 1479 1 – 0
6 6 Kaspar, Florian 1291 13 Xu, David 1430 1 – 0
Schnitt: 1703 1847 Schnitt: 1743 1943
4 SC Vaterstetten DWZ ELO SK Klosterlechfeld DWZ ELO 4 – 2
1 1 Xiong, Ferdinand 2043 2002 1 Kölbl, Jonathan 1870 1877 1 – 0
2 2 Arndt, Dominik 1953 1937 2 Billing, Alexander 1839 1886 ½ – ½
3 3 Borchert, Finn 1884 1901 3 Milling, Manuel 1749 1865 1 – 0
4 5 Frenkel, Maxim 1678 1859 4 Kölbl, Ines 1715 1789 ½ – ½
5 17 Münk, Robin 896 5 Müller, Georg 1755 1821 0 – 1
6 20 Oberpriller, Johannes 1895 1848 6 Kaspar, Florian 1291 1 – 0
Schnitt: 1724 1909 Schnitt: 1703 1847

Alle Ergebnisse:

4. Runde am 19.01.13
1 TSV Kareth-Lappersdorf SC Erlangen 1 – 5
2 SK Kelheim SC Forchheim 2½ – 3½
3 SK Klosterlechfeld SK München Südost I 4 – 2
5. Runde am 19.01.13 | Einzelergebnisse ein
1 SC Erlangen SK Kelheim 6 – 0
2 SC Forchheim TSV Kareth-Lappersdorf 4 – 2
4 SC Vaterstetten SK Klosterlechfeld 4 – 2

Tabelle:

U20 Bayernliga 2012/2013

Rang Mannschaft 1 2 3 4 5 6 7 8 MPkt BPkt
1. SC Forchheim ** 4 0 8 – 0 15,5 – 8,5
2. SC Erlangen ** 5 4 6 0 6 – 2 17,5 – 6,5
3. SC Vaterstetten ** 4 4 4 6 – 2 14,5 – 9,5
4. TSV Kareth-Lappersdorf 2 1 ** 3 5 – 5 13,0 – 17,0
5. SK München Südost I 2 3 ** 2 4 3 – 5 11,0 – 13,0
6. SK Klosterlechfeld 2 2 4 ** 0 2 – 6 9,5 – 14,5
7. SK Kelheim 0 2 2 ** 0 – 10 9,0 – 21,0
8. SG Büchenbach/Roth 0 0 0 ** 0 – 0 0,0 – 0,0

Sensationeller Auftritt der U12-Mannschaft

Zeitgleich zur U20-Bayernliga trat unser Nachwuchs bei der Schwäbischen U12-Mannschaftsmeisterschaft an. Bei 6 teilnehmenden Mannschaften wird ein Vollrundensystem gespielt. Am ersten Spieltag wurden drei Begegnungen absolviert. Wir spielten in folgender, fast gewohnten, Aufstellung: 1. David, Haas; 2. Maxim, Dauenhauer; 3. Jonathan, Weber und 4. Pascal, King. Pascal hatte zwar erst 4 Wochen Spielerfahrung, machte aber in der kurzen Zeit bereits einen starken Eindruck und wird seinen Einsatz im Laufe des Tages deutlich rechtfertigen…! Christiane Spindler stellte sich als Betreuerin und Fahrerin zur Verfügung!! Vielen Dank!

In Runde 1 besiegte man zu ersten Überraschung den ausrichtenden Verein SC Burlafingen. Beim knappen 2,5:1,5 gewann David sehr mühevoll. Maxim holte einen halben Punkt, wobei eventuell mehr drin gewesen wäre. Jonathan verlor leider, nachdem er in einer sehr gut erspielten Stellung etwas die Konzentration und damit den Überblick verlor. Pascal gewann sensationell, nachdem er seinen Gegner von Beginn an im Griff hatte. Außerdem bleibt zu erwähnen, dass er die längste Partie des Tages mit über einer Stunde absolvierte. Wir alle wissen, dass das für U12-Verhältnisse eine halbe Ewigkeit ist.

In der zweiten Begegnung traf man auf den Vorjahressieger und immer sehr stark aufgestellten SC Buchloe. Hier unterlag man leider mit 0:4. Einzig Pascal stand über weite Strecken besser und erspielte sich sogar Materialvorteil. Er übersah danach leider ein verstecktes Matt.

In der letzten Runde des Tages konnte man noch einmal einen überragenden Sieg einfahren. Dillingen wurde mit 3,5:0,5 besiegt. Damit konnten neben David, auch Maxim und Jonathan einen vollen Punkt verbuchen. Pascal spielte immerhin Remis,  nachdem er in ein Endspiel kam, bei dem er noch mehr Spielpraxis benötigt. Sein Gegner war allerdings nicht in der Lage Matt zu setzen!!! Deshalb trainieren wir gerade das Matt setzen, immer und immer wieder…

Somit belegen wir aktuell einen fantastischen 2. Platz in der Tabelle. Nun warten am 02.03., also wieder zeitgleich zur U20, noch Memmingen und Rochade Augsburg auf uns. Diese beiden Gegner sind sicher noch einmal als sehr schwer einzuschätzen.

Von: Alexander King (1. Jugendleiter)

Ergebnisse:

1. Runde am 19.01.13 |
1 Schachklub Rochade Augsburg SK Buchloe 0 – 4
2 Post-SV Memmingen e.V. SC Dillingen 4 – 0
3 Schachclub Burlafingen SK Klosterlechfeld 1½ – 2½
2. Runde am 19.01.13 |
1 SK Buchloe SK Klosterlechfeld 4 – 0
2 SC Dillingen Schachclub Burlafingen 1 – 3
3 Schachklub Rochade Augsburg Post-SV Memmingen e.V. 2 – 2
3. Runde am 19.01.13 |
1 Post-SV Memmingen e.V. SK Buchloe 0 – 4
2 Schachclub Burlafingen Schachklub Rochade Augsburg 2 – 2
3 SK Klosterlechfeld SC Dillingen 3½ – ½

Tabelle:

U12    2012/2013

Rang Mannschaft 1 2 3 4 5 6 MPkt BPkt
1. SK Buchloe ** 4 4 4 6 – 0 12,0 – 0,0
2. SK Klosterlechfeld 0 ** 4 – 2 6,0 – 6,0
3. Schachclub Burlafingen ** 2 3 3 – 3 6,5 – 5,5
4. Post-SV Memmingen e.V. 0 ** 2 4 3 – 3 6,0 – 6,0
5. Schachklub Rochade Augsburg 0 2 2 ** 2 – 4 4,0 – 8,0
6. SC Dillingen ½ 1 0 ** 0 – 6 1,5 – 10,5

Zwei Niederlagen gegen die Spitzenteams der U-20 Bayernliga

Nur zu fünft konnte unsere U-20 Mannschaft in der Bayerliga antreten. Das Team hielt sich gegen die beiden Spitzenmannschaften Forchheim und Erlangen recht tapfer und zeigt trotz der Niederlagen einen guten Eindruck!

2. Runde am 01.12.12 |
1 SK Klosterlechfeld DWZ ELO SC Erlangen DWZ ELO 2 – 4
1 1 Kölbl, Jonathan 1870 1877 5 Diller, Daniel 1903 1824 ½ – ½
2 3 Milling, Manuel 1749 1865 6 Rabenstein, Stefan 1763 1770 ½ – ½
3 4 Kölbl, Ines 1715 1789 7 Zhao, Kevin 1838 1865 ½ – ½
4 5 Müller, Georg 1755 1821 8 Tong, Kevin 1569 1637 ½ – ½
5 9 Nebel, Joshua 1020 9 Karataev, Phillip 1602 0 – 1
6 16 Grüninger, Maxim 1422 – – +
Schnitt: 1621 1838 Schnitt: 1682 1774
3. Runde am 01.12.12 |
1 SC Forchheim DWZ ELO SK Klosterlechfeld DWZ ELO 4½ – 1½
1 2 Miller, Eduard 2116 2137 1 Kölbl, Jonathan 1870 1877 1 – 0
2 3 Killmann, Martin 1950 1808 3 Milling, Manuel 1749 1865 ½ – ½
3 4 Stephan, Michael 1847 1867 4 Kölbl, Ines 1715 1789 1 – 0
4 5 Mann, Johannes 1822 1904 5 Müller, Georg 1755 1821 0 – 1
5 7 Wichmann, Adrian 1743 1761 9 Nebel, Joshua 1020 1 – 0
6 8 Braun, Kristin 1636 1836 + – –
Schnitt: 1852 1885 Schnitt: 1621 1838

                                                                   U20 Bayernliga

                                                                                                                                                           2012/2013

 

Rang Mannschaft 1 2 3 4 5 6 7 8 MPkt BPkt
1. TSV Kareth-Lappersdorf ** 3 5 – 1 10,0 – 8,0
2. SC Vaterstetten ** 4 4 4 – 2 10,5 – 7,5
3. SC Forchheim ** 0 4 – 0 8,0 – 4,0
4. SK München Südost I 3 2 ** 4 3 – 3 9,0 – 9,0
5. SC Erlangen ** 4 0 2 – 2 6,5 – 5,5
6. SK Kelheim 2 2 ** 0 – 6 6,5 – 11,5
7. SK Klosterlechfeld 2 ** 0 0 – 4 3,5 – 8,5
8. SG Büchenbach/Roth 0 0 0 ** 0 – 0 0,0 – 0,0

Sieg zum Auftakt in der Bayernliga U20

Die neue Saison beginnt wieder mit dem Ligabetrieb im Jugendbereich. Eigentlich waren wir letztes Jahr aus der höchsten Jugendliga abgestiegen, aber nachdem sich kein Aufsteiger fand, konnten wir doch noch den Klassenerhalt sichern!! J

Damit können wir dieses Jahr ein letztes Mal (Manu, Alex und Ines fallen leider nächstes Jahr aus der U20 altersbedingt raus…) mit der fantastischen Zusammensetzung in diesem Altersbereich spielen. Wer weiß, wann wir je mal wieder so viele starke Jugendliche in einem Altersbereich haben werden.

Somit lautet natürlich in dieser Saison einfach nur die Devise: Spaß haben und ohne Druck aufspielen. Auch bei Nicht-Abstieg werden wir die Mannschaft nächstes Jahr „nur“ in der Landesliga Süd (eine Liga niedriger) anmelden können.

Am ersten Spieltag trafen wir in unserem Heimspiel auf Büchenbach/Roth. Wir konnten fast in Bestbesetzung antreten, nur Florian Kaspar wurde durch unser Nachwuchstalent David Haas ersetzt. Unser Gegner kam mit zwei Ersatzspielern. Allein von den nackten DWZ-Zahlen waren wir sogar Favorit in dieser Begegnung. Aber wir alle wissen, dass eine Partie erstmal gespielt werden muss und die Zahlen, gerade im Jugendbereich, wenig aussagekräftig sind.

Nun zum tatsächlichen Ablauf: zu Beginn gewann sehr schnell und souverän David auf Brett 6. Nach Eröffnungsschwierigkeiten nutzte er die Fehler seines Gegners meist konsequent aus. Auch Georg hatte leichtes Spiel. Er stellte seine Figuren harmonischer auf und setzte schnell einen starken, mit Erfolg gekrönten Königsangriff. Alex auf Brett 2 hatte zunächst große Schwierigkeiten, nachdem er einen Bauernverlust übersehen hatte. Er verbrauchte sehr viel Zeit, sah aber deutlich mehr als sein Gegner. Er konnte nicht nur den Bauern, sondern auch noch eine Figur gewinnen. Die Zeitnot war nicht mehr von Bedeutung, da er schnell in ein klar gewonnenes Endspiel abwickeln konnte. Jetzt stand es bereits 3:0. Ines kam gut aus der Eröffnung und gewann einen Bauern. Danach bekam sie unnötigerweise Probleme und damit auch Zeitnot. Glücklicherweise rettete sie die Stellung in der knappen Zeit in ein Endspiel mit ungleichfarbigen Läufern = Remis!! Damit war der Mannschaftssieg bereits perfekt und der innerliche Jubel groß. Jetzt standen wir quasi schon besser da als die komplette letzte Saison. Die letzten beiden Bretter standen zu diesem Zeitpunkt recht ordentlich, wenn nicht sogar gerade bei Jona besser. Leider machten beide während der letzten Züge grobe Fehler und verloren ihre Partien. Am Ende gewannen wir also 3,5:2,5.

Die beiden nächsten Runden werden dann in Erlangen ausgetragen. An diesem Tag müssen wird leider gegen die beiden Favoriten Erlangen und Forchheim (Vorjahressieger) antreten.

Von: Alexander King (1. Jugendleiter)

U20 Bayernliga

2012/2013

1. Runde:

Rang Mannschaft 1 2 3 4 5 6 7 8 MPkt BPkt
1. SC Vaterstetten ** 4 2 – 0 4,0 – 2,0
2. SC Forchheim ** 2 – 0 3,5 – 2,5
2. TSV Kareth-Lappersdorf ** 2 – 0 3,5 – 2,5
2. SK Klosterlechfeld ** 2 – 0 3,5 – 2,5
5. SK Kelheim ** 0 – 2 2,5 – 3,5
5. SG Büchenbach/Roth ** 0 – 2 2,5 – 3,5
5. SC Erlangen ** 0 – 2 2,5 – 3,5
8. SK München Südost I 2 ** 0 – 2 2,0 – 4,0
2 SK Klosterlechfeld DWZ ELO SG Büchenbach/Roth DWZ ELO 3½ – 2½
1 1 Kölbl, Jonathan 1873 1877 1 Hacker, Jonas 2048 1948 0 – 1
2 2 Billing, Alexander 1839 1886 3 Lauterbach, Tobias 1677 1 – 0
3 3 Milling, Manuel 1749 1865 4 Jesch, Alexander 1640 0 – 1
4 4 Kölbl, Ines 1715 1789 5 Kellmann, Andreas 1567 ½ – ½
5 5 Müller, Georg 1738 1821 12 Mitin, Alexander 896 1 – 0
6 8 Haas, David 1053 13 Mitin, Daniel 764 1 – 0
Schnitt: 1661 1847 Schnitt: 1432 1948

U20-Mannschaft mit Erfolgserlebnis am letzten Spieltag

Nachdem unsere U20-Mannschaft bereits vor den letzten beiden Runden abgestiegen war, ging es am letzten Spieltag darum, einen ersehnten Mannschaftspunkt zu holen und die letzte Bayernliga-Atmosphäre zu genießen. Leider fuhren wir bereits stark ersatzgeschwächt nach Ergolding, nachdem Jonathan und Alex andere Termine bevorzugten. Diese Einstellung ist natürlich schade für die Mannschaft und die anderen Mannschaftskollegen. Joshua Nebel und sogar unser Nachwuchstalent David Haas fuhren als Ersatzspieler mit. Nach 1,5 Stunden Fahrt kam es zur ersten Begegnung gegen Lauf. Trotz der schwächeren Aufstellung feierten wir unseren ersten Saisonsieg mit 4,5:1,5 Brettpunkten. Manuel und Georg wurden ihrer Favoritenrolle gerecht, Flo spielte eine sehr gute Partie, wobei er gegen Ende der Begegnung einige Schwierigkeiten beim Gewinnen hatte, Joshua spielte gegen einen etwas stärkeren Spieler Unentschieden und David war gleich als erster fertig und gewann relativ leicht. Hier ging meine Entscheidung, das Brett nicht frei zu lassen, super auf. Lediglich Ines musste sich ihrem deutlich stärkeren Gegner geschlagen geben, sie spielte aber eine sehr gute Partie und verlor erst in Zeitnot. Somit waren wir in der Tabelle auch auf Platz 7 vorgerückt. Zum Mittagessen fuhren wir diesmal keinen McDonalds an (die Anekdote hierzu kennen einige Jugendliche), sondern beteiligten uns an der Pizzabestellung. Frisch gestärkt ging es dann noch gegen den SC Forchheim, den späteren Gewinner der Bayernliga. Bei bester Aufstellung hätten wir sie an diesem Tag sicher geschlagen. Aber auch ein Sieg hätte uns den Abstieg nicht erspart. So kam es das wir mit 1,5:4,5 unterlagen waren. Ines und Manu mussten gegen viel stärkere Gegner spielen und waren entsprechend chancenlos. Georg spielte eine sehr gute Angriffspartie, ließ leider mehrere klarere Gewinnvarianten aus und stellte während der Zeitnotphase seines Gegners seinen Turm und damit die Partie ein. Flo hielt gegen eine stärkere Gegnerin Remis, Joshua gab sich wieder einmal zu früh auf. David holte auch hier den einzigen Punkt, nachdem Forchheim nur zu 5 antrat. Insgesamt kann man also sehr stolz auf den Auftritt in der Bayerliga sein, wobei man sagen muss, dass vielmehr drin gewesen wäre. Nächste Saison spielen wir wieder an vier Brettern in der Landesliga Süd und gehen dort den Liga-Gewinn wieder an.

Bericht: Alexander King

Ergebnisse:

2 SV Lauf DWZ ELO SK Klosterlechfeld DWZ ELO 1½ – 4½
1 1 Walter, Florian 2083 2105 3 Kölbl, Ines 1651 1801 1 – 0
2 3 Simon, Andre 1379 4 Milling, Manuel 1649 0 – 1
3 6 Daumin, Jan 1430 5 Müller, Georg 1755 1856 0 – 1
4 7 Finkes, Sebastian 1106 6 Kaspar, Florian 1241 0 – 1
5 8 Gutheil, Georg 1076 8 Nebel, Joshua 855 ½ – ½
6 16 Hofmann, Lorenz 851 9 Haas, David 783 0 – 1
Schnitt: 1320 2105 Schnitt: 1322 1828
3 SK Klosterlechfeld DWZ ELO SC Forchheim DWZ ELO 1½ – 4½
1 3 Kölbl, Ines 1651 1801 1 Mons, Leon 2312 2298 0 – 1
2 4 Milling, Manuel 1649 2 Miller, Eduard 2168 2137 0 – 1
3 5 Müller, Georg 1755 1856 6 Wagner, Robert 1707 1790 0 – 1
4 6 Kaspar, Florian 1241 9 Braun, Kristin 1442 1825 ½ – ½
5 8 Nebel, Joshua 855 13 Förstel, Markus 1183 0 – 1
6 9 Haas, David 783 + – –
Schnitt: 1322 1828 Schnitt: 1762 2012

U20 Bayernliga

2011/2012

Rang Mannschaft 1 2 3 4 5 6 7 8 MPkt BPkt
1. SC Forchheim ** 4 5 5 12 – 2 30,0 – 12,0
2. SC Vaterstetten I 2 ** 4 4 3 5 5 11 – 3 27,5 – 14,5
3. SK München Südost ** 3 3 10 – 4 24,5 – 17,5
4. SK Kelheim 1 2 3 ** 3 4 4 5 8 – 6 22,0 – 20,0
5. SG Büchenbach/Roth 1 2 3 ** 7 – 7 20,0 – 22,0
6. FC Ergolding 3 3 2 ** 3 5 – 9 19,5 – 22,5
7. SK Klosterlechfeld 1 2 ** 2 – 12 14,5 – 27,5
8. SV Lauf ½ 1 1 3 ** 1 – 13 10,0 – 32,0

U20-Mannschaft leider vorzeitig abgestiegen

U20-Mannschaft leider vorzeitig abgestiegen
Am 21.01.2012 fuhr unsere U20-Mannschaft in absoluter Bestbesetzung mit ihrem Mannschaftsführer und 1. Jugendleiter Alexander King nach Büchenbach bei Roth (2 Stunden Fahrzeit). Manuel Milling übernahm den zweiten Fahrer (Danke Manu!!). Unsere heutigen beiden Gegner, die ebenfalls im Abstiegskampf involviert waren, konnten auch fast ihre besten Spieler an den Start gehen lassen. Somit wurde es im Vorfeld ein schwerer Tag. Leider bot sich wieder das gleiche Bild wie bereits an den ersten beiden Spieltagen. Wir können Chancen auf Mannschaftspunkte aus unerfindlichen Gründen nicht nützen. So war es heute wieder einmal…
In der ersten Begegnung spielten wir gegen Kelheim. Lange Zeit sahen wir wie die sicheren Sieger aus. Leider verlor zunächst Florian Kaspar unnötig, da er sich zuvor bereits aus einem Königsangriff befreien konnte, und das entstandene Remisendspiel mit Minusbauern sehr remislastig war. Unglücklicherweise musste dann auch Manuel ein klares Remis in einem Turmendspiel abgeben, nachdem er in einem klassischen Blackout den Turm einstellte. Georg, dessen Partie als einzige eher auf Verlust stand, konnte seinen Gegner mit Quali weniger überspielen und gewann! Ines hatte zu diesem Zeitpunkt eine Leichtfigur mehr, Jonathan stand sehr gut und Alex kämpfte. Immer noch war ein Sieg möglich und ein Unentschieden fast Pflicht. Aber es kam erneut anders… Jonathan verlor in der Zeitnotphase den Überblick und stellte eine Figur ein. 3:1 für Kelheim. Alex hatte es mittlerweile geschafft, die drei Freibauern seines Gegners und dessen Zentralbauern gegen eine Figur zu tauschen und konnte sogar wieder auf Sieg spielen. Im Eifer des Gefechts, in Zeitnot und aufgrund eines Schachs des Gegners bot Ines ihrem Gegner Remis. Der nahm dankend an, da er klar auf Verlust stand und die Mannschaft dadurch gewann. Alex kämpfte bis zum Schluss und musste sich in der Zeitnotphase doch noch mit dem Remis zufrieden geben. Und wieder war ein gutes Spiel unserer Mannschaft verloren (4:2).
Zwar gehören wir von unseren DWZ-Zahlen sicher zu den schlechteren Mannschaften, aber von unserer tatsächlichen Spielstärke wäre der Klassenerhalt nicht nur drin, sondern verdient gewesen. Aber die Spieler konnten ihre Leistungen nicht belohnen. Gründe könnten mangelnde Erfahrung in einer so hohen Liga sein, oder der Respekt vor den Gegnern und damit der psychologische Faktor.
Im zweiten Spiel war natürlich die Luft raus. Man trat schon völlig erschöpft vom ersten Wettkampf an. Umso erstaunlicher ist die Tatsache, dass man in einem Spiel, in dem es um eigentlich nichts mehr ging, die niedrigste Niederlage mit 2,5:3,5 gegen den Ausrichter Büchenbach/Roth bekam. Dies unterstreicht meine angegebenen Gründe!! 
Nichts desto trotz haben wir die Zeit in der Bayernliga (höchste deutsche Jugendliga!!) genossen und werden am letzten Spieltag in Ergolding noch einmal alle Kräfte zusammen nehmen und uns die ersten und letzten Mannschaftspunkte holen!

Bericht: Alexander King (1. Jugendleiter)

U-20 Bayernliga

4. Runde:

4 SK Kelheim DWZ ELO SK Klosterlechfeld DWZ ELO 4 – 2
1 1 Eibl, Maximilian 2027 2113 1 Kölbl, Jonathan 1870 1847 1 – 0
2 2 Zhou, Wile 1806 1903 2 Billing, Alexander 1835 1886 ½ – ½
3 3 Arnold, Sebastian 1786 3 Kölbl, Ines 1651 1801 ½ – ½
4 4 Karl, Christian 1662 4 Milling, Manuel 1649 1 – 0
5 5 Kellner, Christian 1682 5 Müller, Georg 1664 1856 0 – 1
6 6 Karl, Thomas 1278 6 Kaspar, Florian 1171 1 – 0
Schnitt: 1706 2008 Schnitt: 1640 1847
5. Runde:
2 SK Klosterlechfeld DWZ ELO SG Büchenbach/Roth DWZ ELO 2½ – 3½
1 1 Kölbl, Jonathan 1870 1847 1 Hacker, Jonas 2025 1884 0 – 1
2 2 Billing, Alexander 1835 1886 2 Margraf, Matthias 1970 1855 1 – 0
3 3 Kölbl, Ines 1651 1801 3 Kuhlemann, Alex 1887 1980 ½ – ½
4 4 Milling, Manuel 1649 4 Lauterbach, Tobias 1626 ½ – ½
5 5 Müller, Georg 1664 1856 5 Jesch, Alexander 1589 ½ – ½
6 6 Kaspar, Florian 1171 9 Kellmann, Andreas 1350 0 – 1
Schnitt: 1640 1847 Schnitt: 1741 1906
Rang Mannschaft 1 2 3 4 5 6 7 8 MPkt BPkt
1. SC Forchheim ** 4 5 5 10 – 0 24,0 – 6,0
2. SC Vaterstetten I 2 ** 3 5 5 7 – 3 19,5 – 10,5
3. SK Kelheim 1 ** 3 3 5 4 6 – 4 16,0 – 14,0
4. SK München Südost 3 ** 3 6 – 4 15,5 – 14,5
5. FC Ergolding 3 3 ** 3 5 – 5 15,0 – 15,0
6. SG Büchenbach/Roth 1 3 ** 5 – 5 14,5 – 15,5
7. SV Lauf ½ 1 1 3 ** 1 – 9 7,0 – 23,0
8. SK Klosterlechfeld 1 2 ** 0 – 10 8,5 – 21,5

Großer Mannschaftskampftag in Klosterlechfeld

Am 12.11.2011 kam es in Klosterlechfeld gleich zu mehreren Begegnungen unserer Jugend-Mannschaften. Am Vormittag spielte die U12-Mannschaft die Vorrunde der Schwäbischen Mannschaftsmeisterschaft. Wir spielten mit David Haas an Brett 1, Maxim Dauenhauer, Pascal Lahr und auf dem vierten Brett in der ersten und dritten Runde mit Paul Heim und in der zweiten Runde mit Jonathan Weber. Die Vorgruppe bestand aus vier Mannschaften. Neben uns traten Buchloe, Marktoberdorf und Kirchdorf an. Jede Mannschaft musste ein Mal gegen jede andere Mannschaft spielen. Platz 1 und 2 qualifizierten sich für die Endrunde. Gegen den Topfavorit Buchloe, konnten unsere Schützlinge nur Erfahrung sammeln und das Ergebnis hieß am Ende 0:4. Im zweiten Spiel mussten wir uns dann Kirchdorf mit 1:3 geschlagen geben. David gewann nach einer sehr gut gespielten Partie. Maxim hielt lange gut mit, übersah aber dann ein Matt. Während Jonathan leider schnell verlor, hatte Pascal sogar klare Gewinnchancen. Allerdings musste er nach einem Fehler, sogar den Punkt komplett abgeben. Hier war also schon mehr drin. Somit ging es am Ende gegen Marktoberdorf um Platz 3. David gewann kampflos, Maxim spielte bestes Angriffsschach und konnte ebenfalls gewinnen. Pascal konnte wieder in der Anfangsphase sehr gut spielen und stand erneut auf Sieg. Aber auch hier verließ ihn die Konzentration. Paul konnte seine Partie ebenfalls sehr gut führen und verpasste am Schluss nur richtig Matt zu setzen. Am Ende hieß es leider Patt. Damit konnten wir 2,5:1,5 gewinnen und den 3. Platz sichern. Auch wenn wir nicht qualifiziert sind, können wir rückblickend viel Positives aus den Partien gewinnen und das Training weiter intensivieren und anpassen.

Um 14:30 kam es dann zum ersten Auftritt unserer U20-Mannschaft in der Bayernliga und damit in der höchsten Jugendliga. Wir konnten in Bestbesetzung antreten (1. Jonathan Kölbl, 2. Alexander Billing, 3. Ines Kölbl, 4. Manuel Milling, 5. Georg Müller, 6. Florian Kaspar). Der Gegner aus München-Süd-Ost war allerdings klar favorisiert. An jedem Brett hatten die Spieler mindestens 100 DWZ-Punkte mehr. Trotzdem zeigte unser Team großen Kampfgeist und Zusammenhalt. Florian konnte seine Partie mit zwei Minusbauern durch strategische Endspielmanöver sensationell Remis halten. Leider verlor darauf Alex nach Entwicklungsrückstand aus der Eröffnung. Jonathan gewann zunächst einen Bauern, stand aber nicht besser. Sein Gegner überzog allerdings die Stellung mit einem übertriebenen Bauernzug. Jonathan erkannte leider nicht die Gewinnvariante und glaubte seinem Gegner. Daraufhin musste er mit ansehen, wie seine Stellung auseinander fiel. Georg spielte eine hervorragende Partie und gewann mit schöner Schlusskombination. Anschließend hat Manuel, der einen Bauern weniger hatte, aber dafür eine sehr gute Stellung, die Möglichkeit, eine Figur zu gewinnen. Leider übersah er dies und verlor auch noch zu allem Überfluss. Ines musste sich gegen ihren Gegner aufgrund von Zeitnot und starker strategischer Spielweise geschlagen geben. Damit mussten wir unser Auftaktmatch mit 1,5:4,5 verloren geben. Das Ergebnis sieht letztendlich schlimmer aus, als die Partien gelaufen sind. Im Endeffekt waren sogar Siegchancen möglich. Am nächsten Spieltag (03.12.) müssen wir erneut gegen sehr spielstarke Mannschaften aus Vaterstetten und Ergolding in München-Süd-Ost antreten. Dabei müssen wir allerdings wie es aussieht auf unseren Topspieler Alexander Billing verzichten. Wir werden aber auch die nächsten Runden gemeinsam genießen, da allein der Aufstieg ein riesiger Erfolg war.